Kontakt

Lernatelier ZLI

Frank Gollasch
Ravensburger Straße 8
88239 Wangen im Allgäu

Telefon:

NEUE NUMMER ab Nov.

Mobil:

0172-5921657

LERNEN KANN ETWAS WUNDERBARES SEIN
LERNEN KANN ETWAS WUNDERBARES SEIN

VITA

Frank Gollasch

Gymnasiallehrer / Pädagoge

ganzheitliches Lernen in der Sekundarstufe

Beruflicher Werdegang:

Lehramtsstudium für Gymnasien der Fächer

Geschichte und Geographie von 1990 – 1996

an der E.-M.-A.-Universität Greifswald

Abschluss: Erste Staatsprüfung

für das Lehramt an Gymnasien

(Gesamtnote: gut (2) / Geographie: sehr gut (1,0)

Geschichte: gut (1,6) / Fachdidaktik: gut (1,7))

 

Referendariat am Studienseminar

für das Lehramt für die Sekundarstufe II

in Potsdam von 1996 – 1998

Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow

Abschluss: Zweite Staatsprüfung für das

stufenübergreifende Lehramt für die

Sekundarstufe II / Sekundarstufe I

(Gesamtnote: sehr gut (13)

Erdkunde: sehr gut (13) / Geschichte: sehr gut (14))

 

Lehrer an der Grundschule in Saarmund

1998 – 1999

 

Lehrer an der Freien Schule Rostock

1999 – 2003

 

Lehrer an der Freien Schule Güstrow

2003 – 2008

 

Lehrer an der Freien Schule Allgäu in Wangen

2008 – 2013

 

ab 2014: selbstständiger Pädagoge mit

dem Lernatelier ZUKUNFTSLERNIMPULSE

Schwerpunkte und Beispiele meiner pädagogischen Arbeit:

(aus meiner über 15-jährigen Berufspraxis an reformpädagogisch orientierten Schulen und aus meiner Arbeit im Lernatelier ZukunftsLernImpulse)

  • Konzipierung fachübergreifender Werkstatt-Themen (Antike, Europa, Mittelalter …) bzw. von Projekten (Spielfilm-Projekt, Theater-AG …) – Methode des vernetzten und eigenverantwortlichen Lernens

  • Arbeit als Stammgruppenbegleiter in jahrgangsübergreifenden Gruppen (Lernjahre 5/6 und 7/8)

  • Entwicklung ganzheitlicher „Lernräume“ in der Sekundarstufe (gruppendynamisch, projektorientiert, sinnhaft) – Teilnahme am Jahreskurs „Forschungsreise Jugendalter“ des Instituts für ganzheitliches Lernen in Tegernsee 2008 / 2009

  • Begleitung gruppendynamischer Prozesse durch ein spezielles Mediationsprogramm bzw. Angebot eines Trainingskurses für Schüler-Streitschlichter

  • Interesse und Umsetzung an spezifischer Jungenarbeit – regelmäßige „Jungengruppe“ in den Stammgruppen 5/6 und 7/8

  • Erarbeitung eines Methodenkompetenz-Curriculums – praktische Anwendung im Methodentraining bzw. bei der Facharbeitsbetreuung der Schüler

  • Erfahrungen mit suggestopädischen Unterrichtsformen speziell durch praktische Umsetzungen im Rahmen einer Examensarbeit

  • Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit LRS, ADS und autistischen Verhaltens-mustern – als Stammgruppenbegleiter bzw. in Trainings- und Übungsstunden
  • Angebot von erlebnispädagogischen Aktionen (Radtouren, Natur-Übernachtungen, Wanderungen, Drachenbootfahrten …)

  • Aufbau und Weiterentwicklung der Sekundarstufen an der Freien Schule Rostock, der Freien Schule Güstrow und der Freien Schule Allgäu – einschließlich der Moderation des Entwicklungsprozesses von allgemeinen, schulinternen Bildungsstandards (an der FSG) und der Konzeptentwicklung für die Sekundarstufe (an der FSA: methodische Schwerpunkte) sowie Mitarbeit / Koordination am Evaluationsprozess (Erarbeitung von Eltern- und Schüler-Fragebögen)

  • Entwurf eines Konzeptes für ein ganzheitliches Gymnasium

  • Erarbeitung einer Vorlage „Lerneinschätzungen in der Sekundarstufe“ und Erstellung von Lernkompetenzübersichten zu den Schwerpunkten „Epochen-Werkstätten“ (vernetztes, fächerverbindendes Lernen) und „Methoden-Training“

  • Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe zur Entwicklung von pädagogischen Leitlinien und Initiierung und Moderation einer Arbeitsgruppe zur Erarbeitung eines pädagogischen Leitbildes

  • Anwendung vielfältiger Formen in der Kommunikation und Kooperation mit Eltern ("Teezeit" - offene Gesprächsrunde; "Flimmerstunde" - thematischer Gesprächskreis; aktive Elternabende, z.B. zum Lernen in der Sekundarstufe ...)

  • Begleitung von Jugendlichen in der Berufsvorbereitung und Ausbildungs-Unterstützung mit Bewerbungs-Coaching, Motivations-Training und Fachunterricht in Mathematik, Deutsch bzw. Arbeitswelt

  • Vorbereitung von Jugendlichen auf die Schulfremdenprüfung für den Hauptschul-abschluss und den Realschulabschluss

  • Schul- und Lernbegleitung von Kindern und Jugendlichen der Sekundarstufe I durch ein ganzheitliches Lerntraining mit speziellen Lernformen und -methoden im Lernatelier Zukunftslernimpulse hauptsächlich in den Fächern Mathematik und Deutsch

  • Erarbeitung und praktische Umsetzung eines museumspädagogischen Konzeptes für Schulklassen in der Museumslandschaft Eselmühle / Badstube in Wangen mit dem Schwerpunkt „Mittelalter hautnah erleben“

Pädagogisches Konzept des Lernateliers
Überblick über das pädagogische Leitbild
Pädagogisches Konzept Überblick I.pdf
PDF-Dokument [843.2 KB]
Portfolio Lernatelier
Überblick zu den pädagogischen Angeboten
Portfolio Frank Gollasch Lernatelier ZLI[...]
PDF-Dokument [372.7 KB]
Lebenslauf / Schwerpunkte und Beispiele der bisherigen pädagogischen Arbeit
Lebenslauf Schwerpunkte 2019.pdf
PDF-Dokument [117.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
Atelier für ganzheitliches Lernen ZUKUNFTSLERNIMPULSE in Wangen (Allgäu)